Topthemen

  • Mit dem Aufzug ins 21. Jahrhundert

    Weltweit ziehen immer mehr Menschen in Städte. Ballungszentren wachsen, Megacities entstehen, neue Herausforderungen wollen gemeistert werden. Andreas Schierenbeck, Vorstandsvorsitzender von thyssenkrupp Elevator, im Gespräch über Wandel und Chancen für die Aufzugsindustrie.

  • Factbook – streng öffentlich

    Seit den 60er Jahren gibt der amerikanische Geheimdienst CIA regelmäßig „The World Factbook“ heraus. Es enthält statistische Daten über alle Länder der Welt, die streng geheim gehalten wurden und nur für Regierungsangehörige bestimmt waren. Im Gegensatz hierzu ist das neue Meiller Factbook gar nicht geheim, sondern auf der Website des Unternehmens für jedermann zugänglich und abrufbar.

  • Angenehme Fahrt!

    Als in der türkischen Hauptstadt Ankara die prestigeträchtigen Umut Residences von dem bedeutenden türkischen Bauunternehmen ICK YAPI erbaut wurden, lag das Hauptaugenmerk bei diesem Bauprojekt darauf, allen Bewohnern ein hohes Maß an Wohnkomfort zu ermöglichen.

  • 1
  • 2
  • 3
Die Geschäftsführung von Hauer – the elevatorshop: Petra Leonhardt und Kai Besemer. (Quelle: Hauer)

Nun ist es offiziell: Petra Leonhardt ist als Geschäftsführerin Teil der neuen Doppelspitze von Hauer – the elevatorshop. Sie trägt nun – gemeinsam mit Geschäftsführer Kai Besemer – die Gesamtverantwortung für die Mitarbeiter und den Erfolg von Hauer.

Auf der Zugspitze entsteht der höchst gelegene Aufzug Deutschlands.  (Quelle: Kone/Matthias Fend)

Auf fast 3000 Metern Höhe, in der Bergstation der neuen „Seilbahn Zugspitze“ installiert Kone derzeit den höchst gelegenen Aufzug Deutschlands. In einem Jahr wird er den Betrieb aufnehmen. Ein zweiter Aufzug wird in der ebenfalls neuen, 1.945 m tiefer gelegenen Talstation montiert.

Thorsten Woitanowski. (Quelle: LiftEquip)

LiftEquip, Anbieter von Bausätzen, Komponenten und Homelifts, konnte Thorsten Woitanowski als Experten für das Unternehmen gewinnen. Er wird das Team verstärken, um die Kunden von LiftEquip noch umfassender in allen Fragen rund um die elektrischen und mechanischen Bereiche des Aufzuges beraten und unterstützen zu können.

NRT 1 XS als Aufputz-Variante. (Quelle: Telegärtner)

Die Notrufgeräte-Serien NRT XT und NRT XS von Telegärtner, die seit gut anderthalb Jahren auf dem Markt sind, zeigen steigende Verkaufszahlen.

Montageleiter Paul Raab feierte sein 60-jähriges Betriebsjubiläum bei Lochbühler. (Quelle. Lochbühler)

„Senior Experts“, Altersteilzeit, gleitender Renteneinstieg, Langzeitkonten – die Initiativen der Arbeitgeber um in Zeiten des Fachkräftemangels Know-How im Unternehmen zu halten werden vielfältiger. Das Traditionsunternehmen Lochbühler praktiziert solch ein Modell bereits seit Jahren – zum Nutzen der Firma, der Mitarbeiter und vor allem der Kunden.

(Quelle Hydro-Energie Roth GmbH)

Für Fische ist es überlebenswichtig, flussauf- und abwärts wandern zu können. Oft jedoch sind die Gewässer mit unüberwindlichen Stauwehren durchzogen. Die europäische Wasserrahmenrichtlinie fordert aber die „Durchgängigkeit eines Gewässers für aquatische Organismen“: Auch Fische haben ein Recht auf Barrierefreiheit.

Dipl.-Ing. Anton Schneider, Geschäftsführer der Schneider Steuerungstechnik GmbH. (Quelle: Schneider Steuerungstechnik)

Die mit raschen Schritten fortschreitende Digitalisierung der Telefonnetze führt nicht automatisch zu mehr Leistung, Sicherheit oder zu einer größeren Wertschöpfung in der Anwendungstechnik. Dipl.-Ing. Anton Schneider, Geschäftsführer der Schneider Steuerungstechnik GmbH, erklärt, wie der Hersteller von Aufzugsteuerungen die Umstellung der Telefonnetze als Chance sieht.

In Spitzenzeiten frequentieren bis zu 80.000 Kunden täglich das EKZ am ÖBB Wien. (Quelle: Weber Tec, Hamburg)

Das Bahnhofs-Shopping-Center in Wien zählt zu den meist frequentierten Einkaufsstraßen Europas. Immerwährend einsatzbereite Rolltreppen garantieren das außergewöhnliche Einkaufserlebnis.

(Quelle: pixs:sell / fotolia)

Erst mit Aufzügen war es möglich, höhere Gebäude mit einem sicheren Zugang zu allen Stockwerken zu erstellen. Schon zu Beginn dieser Entwicklung gab es Brandkatastrophen in diesen neu erstellten Hochhäusern. Früh erkannte man, dass die sichere Bekämpfung der Brände nur mit Hilfe der Aufzüge möglich ist – der Feuerwehraufzug war geboren.

Das von Amphitech neuentwickelte Aufzugnotrufgerät TAU. (Quelle: Amphitec)

Amphitec hat eine neue Generation an Aufzugnotrufgeräten namens TAU entwickelt. Wie die Geräteserien PTU 80 und TM2 wurde auch TAU von der Deutschen Telekom für den Betrieb am NGN (Next Generation Network) für tauglich erklärt.